Month: April 2019

Der PATE

Nein, bei uns laufen keine Mafiosi durch die Gegend. Aber Bäume stehen da. Viele, schöne, Bäume. Bäume mit Äpfeln. Bäume mit Birnen. Bäume mit Nüssen. Bäume mit Kirschen. Und ja, Bäume mit Blüten.

Die Bäume sind zum Teil noch sehr klein. Zum Teil so mittel und zum Teil so gross. Und jedes Jahr dürfen sie zum Coiffeur – oder besser – kommt der Coiffeur zu ihnen.

Bäume sind etwas Spezielles. Kaum jemand pflanzt einen Baum, den er im Verlauf von seinem Leben wieder fällt. Bäume überdauern häufig gar mehrere Generationen oder gar Dekaden.

Aber wieso reden wir von Bäumen wenn der Titel klar vom Paten handelt Weil sich unsere Bäume einen Paten oder eine Patin wünschen. Und weil wir unsere Bäume schätzen, wollen wir ihnen das ermöglichen.

Darum bieten wir zusamme mit der Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Heimatschutz Baselland (ANHBL) Baum-Patenschaften an.

Wie das funktioniert? Ganz einfach! Es gibt zwei Optionen:

Baum-Patenschaft Plus

Bei der Baum-Patenschaft Plus wird man nicht nur Pate eines Baumes, sondern kriegt zusätzlich Baum-Taler, welche bei allen teilnehmenden Anbietern als Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Diese Patenschaft kostet 100.- pro Jahr. Dafür erhält man neben der Patenschafts-Urkunde jedes Jahr 50.- in Baumtaler.

Baum-Patenschaft

Bei der reinen Baum-Patenschaft wird man stolzer und Pate eines Baumes. Ob man dann nur noch im schwarzen Anzug und gewachsten Haaren in der Gegend rum läuft, sei jedem selbst überlassen.

Für den jährlichen Paten-Beitrag von CHF 50.- erhält man eine Patenschafts-Urkunde und unterstützt damit nicht nur den Baumhalter, sondern leistet auch einen Beitrag zum Erhalt der Baumvielfalt im Baselbiet.

Also doch ein wenig Mafioso – schliesslich kann man dieses Angebot nicht ablehnen.